Member Login

Home
M-U18-2B: 4 Siege in Folge PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Kamer Roland   
Sunday, 2. March 2008

M-U18-2B: 4 Siege in 7 Tagen

Die Stadtnerinnen hatten letzte Woche 2 Auswärtsspiele und gestern 2 Heimspiele.

Für mehr, wie immer unter Weiter... 

Spiel 1:  Wir waren in der Zwischenzeit nach den 2 Niederlagen auf Rang 6 abgerutscht und mussten gegen den den Tabellenletzten ran. Ich lies diemal vermehrt meine Reservebank spielen und unser Captain und Mannschaftshalt fehlte auch noch. Ich war allerdings guter Dinge und so fing es dann auch an, Satz 1 ging mit 25:15 und der 2. Satz mit 25:19 an uns. Allerdings kam dann ein kleines Loch und man begann unnötige fehler zu produzieren. man verlor den Satz mit 16:25. Dann alledings kam unser Capitain als Zuschauer in die Halle und die Spielerinnen wollten nochmals zeigen, was in ihnen steckte. man gewann den Satz klar mit 25:13 und somit das Spiel mit 3:1!

Spiel 2: Schann Galina hat uns vor einer Woche den 5. Platz weggeschnappt. man konnte dies in diesem Falle gleich selbst wieder gut machen, vorausgesetzt, man gewinnt dieses Spiel. Das Vorrundenspiel hatten wir allerdings mit 3:0 verloren. Der erste Satz beagnn ziemlich ausgeglichen und wir setzten uns knapp mit 26:24 durch. der 2. Satz war dann nicht viel besser, auch ziemlich knapp, 25:23 für Walenstadt. Der 3.Satz zeigte dann, dass wir mental wie auch spielerisch noch zulegen können. Walenstadt gewann den 3.Satz klar mit 25:12. Das Spiel wurde somit mit 3:0 gewonnen.

Spiel 3: Jetzt wollte man mehr, nach diesen 2 Siegen. Die Tabelle im Mittelfeld ist ziemlich ausgeglichen. Wenn man alles gewinnt scheint ein 3. Rang möglich, aber wenn man alle Spiele noch verliert, liegt man gleich auf Rang 7. Jetzt musste man im 1. Dreierpoulespiel gegen das 4.platzierte Näfels ran. Man könnte mit einem Sieg gleichziehen mit dem Gegner, wobei man das Vorrundenspiel knapp und ziemlich unglücklich im 5.Satz mit 14:16, 2:3 verlor. Nach dem Dienstagtraining zeigten einige Spielerinnen, dass sie besser spielen könnten. Genau dies machte dann den Unterschied in diesem Spiel aus. Der 1. Satz ging mit 25:16 an Walenstadt. Einigen Stadtner Spierinnen öffnete sich irgendwie plötzlich der Knoten und spielten einige Stufen besser als in den anderen Spielen. Der 2. Satz lag man dann allerdings mit 21:24 zurück. Irgendwie ziemlich abgeklärt, gewannen wir den Satz trotzdem noch mit 26:24. Die Mannschaft schien kein bisschen nervös durch den Rückstand geworden zu sein. Man setzte sogar noch einen drauf und gewann den 3. Satz gleich mit 25:12. Man gewann dieses Spiel damit überlegen mit 3:0. Dies war ein sehr schönes Spiel und zeigte für einmal das Potential, welches in dieser Mannschaft stecken würde.

 Spiel 4: In der Zwischenzeit spielte Näfels gegen Bad Ragaz, wobei sich Näfels hauchdünn in 2 Stunden und 13 Minuten mit 3:2 durchsetzte. Jetzt mussten wir gegen Bad Ragaz ran. Wollten wir den 3. Platz immer noch erreichen, mussten wir auch dieses Spiel gewinnen. Bad Ragaz schien aber eine Kämpfermannschaft zu sein, hatte allerdings ein regelrechtes Marathonspiel hinter sich. Der erste Satz war ziemlich ausgeglichen und endete glücklich mit 25:23 für uns. Im 2. Satz ging es dann auch bis 17:17 so weiter. Schlesslich konnten wir uns wieder durchsetzen und gewannen doch noch sicher mit 25:20. Der 3. Satz versprach dann Hochspannung pur. Ragaz ging mit 3:6, 10:11, 15:19, 16:21 und 21:24 in Führung. Diesen Spielstand kannte man doch vom vorhergegangen Spiel schon. Diesmal hoffte ich natürlich auch wieder den Spielstand umzudrehen, glaubte allerdings nicht daran. Baute aber im Timeout meine Mannschaft trotzdem wiederauf und regte sie an, nicht aufzugeben. Und siehe da, sie konnten auch diesen Spielstand schlussendlich ziemlich abgebrüht, und sehr frech mit 26:24 für sich entscheiden. Somit war auch dieses Spiel 3.0 gewonnen, wobei es zeitenweise ziemlich knapp war.

Walenstadt hat somit 8 Punkte innerhalb Wochenfrist zu den 6 Punkte aus den Vorrundenspiele buchen können und wahrt somit alle Chancen auf den 3. Schlussrang.

Fazit Trainer: Macht weiter so und kämpft und kämpft ! !

» 1 Kommentar
1";-)"
am Monday, 24. March 2008 20:41von Samira
Das dr Capitän gfehlt hät hetsch nid gad mössä schriebä.. sie hin sicher nid gad wägä miär namol voll gas gi..!!! Es hin sich alli u fest gmacht und döt hin sie zeiget, dass sie mich gär nid brucht hetten!! 
Merci vielmol für die ganz Saison!! Du häsch üs alli ä Stuck witer brocht!!! 
 
Gruäss Samira
» Kommentar schreiben
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Name
Titel
Kommentar
 verbleibende Zeichen
Captcha Image Code neu generieren, falls er unlesbar sein sollte
 
< Zurück   Weiter >

Online

Kein Benutzer Online

Die nächsten 5 Spiele

D3B : 22.11.2017 20:30
VBC Linth 1 : VBC Walenstadt
H3 : 24.11.2017 20:30
VBC Walenstadt : TSV Jona Volleyball (H4)
D3B : 28.11.2017 20:30
VBC Walenstadt : VBC Pfäffikon
D3B : 01.12.2017 20:30
VBC Walenstadt : VBC March 2
H3 : 05.12.2017 20:30
VBC Walenstadt : Pizol Volley

Sponsoren

Sponsor: Agrola Flums
Sponsor: Landgasthof Linde
Sponsor: St. Galler Kantonalbank
Sponsor: Flumserberg
Sponsor: bauwelt.ch
Sponsor: Wasser- und Elektrizitätswerk Walenstadt
© 2017 VBC Walenstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.