Member Login

Home arrow News arrow Aktuell arrow D4B: Derbi um Platz eins
D4B: Derbi um Platz eins PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Kamer Roland   
Thursday, 4. February 2010

Walenstadt2 gegen Pizol4


Letzten Mittwoch war das junge 4.Ligateam beim Nachbarn Pizol, in Mels, zu Gast. Da beide Teams bis jetzt je nur gerade ein Spiel verloren haben, konnte man sich auf ein spannendes Spiel gefasst machen. Die Statdner hatten in der Vorrunde ziemlich geschwächt (durch Krankheit und sonstige Abwesenheiten), das Spiel mit 1:3 verloren.

Diesmal waren bei beiden Teams jeweils die stärkste Angreifferin abwesend. Da die zwei Mannschaften die ersten beiden Plätze belegen und der Gewinner dieser Partie die besten Karten hat auf zu steigen, lies dieses Spiel noch spannender machen. Das Stadtnerteam konnte durch Mobilmachung eine beachtliche Zuschauerschar für die Unterstützung aufbieten.

Erster Satz: Das Spiel fing auf beiden Seiten sehr konzentriert an, es wurde den anderen jeweils nichts geschenkt. Bis 14:14 war es ziemlich ausgeglichen. Dann hatten die jungen Stadtnerinnen einen kleinen Einbruch und die Abstimmung auf diversen Positionen stimmte nicht mehr. Die routinerierten Pizolerinnen nützten dies natürlich aus und gewannen den Satz doch noch klar mit 25:17.

Zweiter Satz: Dieser fing wieder ausgeglichen an, bis 7:6 für Pizol, dann hatte man wieder Mühe mit den Angriffen der Gegnerinnen und diese zogen mit 13:7 davon. Doch man kämpfte sich wieder bis zum 17:16 heran. Aber dann siegte die Routine abermals gegen die Jugend. Pizol gewann auch diesen Satz mit 25:18, gegen die etwas nervösen Walenstadter. Der Druck wurde jetzt noch grösser und der Trainer wusste auch, wenn im 3. Satz nicht gleich ein Vorsprung erspielt werden kann, wird eine Niederlage nicht zu verhindern sein.

Dritter Satz: Dieser fing für uns dann auch besser an, man ging mit 10:6 in Führung. Die Pizolerinnen gaben aber nicht so schnell auf, sie mussten ja nur noch diesen Satz gewinnen, und überrollten uns mit guten Angriffen. Sie gingen sogar mit 14:12 in Führung. Die Walenstadter Girls rafften sich aber nochmals zusammen und gingen mit 20:15 wieder in Führung. Diesen Vorsprung gab man dann auch nicht mehr her und gewann mit 25:19. Jetzt stand es nach Sätzen nur noch 2:1 für Pizol .

Vierter Satz: Die Stadtnerinnen standen immer noch unter Druck, wollte man doch die Aufstiegschancen nicht durch dieses Spiel begraben. Dieser Satz hatte es dann auch in sich und war an Spannung nicht zu übertreffen und die Stimmung kochte so richtig in der Halle! Die Zuschauer waren hin und her gerissen und feuerten ihre Mannschaften stimmungsvoll an. Bis 19:19 war das Spiel sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und es wurde um jeden Ball gekämpft. Manchmal wirklich bis zum umfallen. Lange Spielzüge prägten diesen Satz. Walenstadt konnte sich dann aber einen 2 Punktevorsprung erspielen und hielt diesen auch. Mann gewann diesen Satz tatsächlich noch mit 25:22.

Fünfter Satz: Nachdem man sich nochmals aufmunterte aufsteigen zu wollen und dieses Spiel unbedingt zu gewinnen, ging es zum entscheidenden Satz. Die Pizolerinnen schienen gegen Ende des vierten Satzes auch nervös geworden zu sein und die Stadtnerinen liefen aber zum Teil auch schon auf dem letzten Zacken. Der Stadtnertrainer riskierte jetzt auch noch etwas und stellte die einte Passeuse sogar als Aussenangreifferin ein.


Das Walenstadterteam erspielte sich einen hervorragenden Start und wechselte mit 8:5 die Seiten. Bei den Pizolerinnen lief jetzt praktisch nichts mehr zusammen, der Druck wurde auf Walenstadterseite immer grösser. Walenstadt setzte sich mit Herzblut mit 15:9 durch und schaffte nach 1:58h den fast nicht mehr geglaubten Sieg. Durch Teamgeist und Entschlossenheit erkämpfte man sich einen glücklichen aber hart erkämpften 3:2 Sieg, denn die Partie hätte auch 3:0 für Pizol enden können.

Beide Mannschaften gaben alles und zeigten ihr bestes Volleyabll und das Derbi gab seinem Namen alle Ehre. Wir bedanken uns bei Pizol für das faire und spannende Spiel. Die Zuschauer kammen voll auf ihre Kosten. Das Walenstadterteam möchte den zahlreichen Zuschauern vielmals für die grosse Unterstützung danken, und hofft vorallem an den 2 restlichen Heimspielen auf weitere Anfeuerung!

Pizol4 - Walenstadt2 2:3 (25:17/25:18/19:25/22:25/9:15)


Pizol:  K.Rupp,K.Pichler,M.Schnider,B.Good,C.Ackermann,M.Schlegel,S.Kalberer,T.Kalberer,N.Zimmermann
Walenstadt:  N.Stulz,A.Gantner,N.Loop,L.Cappellari,N.Wildhaber,C.Brunner,N.Becirovic,A.Rohner,K.Benz

» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Name
Titel
Kommentar
 verbleibende Zeichen
Captcha Image Code neu generieren, falls er unlesbar sein sollte
Letzte Aktualisierung ( Thursday, 4. February 2010 )
 
< Zurück   Weiter >
© 2017 VBC Walenstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.