Member Login

Home arrow News arrow Aktuell arrow MB2B: Erster gegen zweiten!
MB2B: Erster gegen zweiten! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von Kamer Roland   
Sunday, 18. February 2007
Am Samstag war das Spiel in der Kategorie MB2B vom Erstplatzierten Linth gegen die zweitplatzierten Walenstatderinnen. Die Lintherinnen konnten in der Vorrunde das Spiel gegen uns, ohne grosse Gegenwehr, klar mit 3:0 für sich entscheiden! Somit kamen sie ungeschlagen und erst mit 3 Verlustsätzen nach Berschis.

Das Spiel versprach schon vor Spielbeginn für Spannung! Wollten doch die Spielerinnen von Linth ihr letztes Saisonspiel auch noch gewinnen, um so eine mackellose Bilanz aufzuweisen, und die Saison als Gruppensieger zu beenden. Die Walenstadterinnen wollten dieses Spiel aber auch gewinnen, um Revanche zu nehmen für die bittere 3:0 Vorrundenniederlage. So waren vom Druck her, sicher beide Mannschaften sehr nervös. Und so nahm das Geschehen in der vollbesetzten Camilun Turnhalle in Berschis seinen Lauf : 42 ZUSCHAUER ! !

1.Satz: Die Partie begann auf beiden Seiten hochkonzentriert. Bis zum 9:9 schenkten sich beide Mannschaften keine Punkte. Dann konnten sich die Stadtnerinnen klar mit 21:11 absetzen und liesen nichts mehr anbrennen. Sie gewannen klar mit 25:12!

2.Satz: Vom hoch weiter mitgerissen, setzten sich die Walenstadterinnen im 2. Satz gleich mit 10:5, 15:6 vom Gegner ab. Die Spielerinnen von Linth hatten plötzlich ein Serviceabnahme-Problem welches  im Vorrundenspiel das Übel der Walenstadterinnen war. Die zwei Auszeiten der Linthtrainerin konnte da auch nicht mehr viel ausrichten. Ziemlich angeschlagen, verloren die Lintherinnen auch den 2.Satz ziemlich klar mit 25:13.

3.Satz: Wie immer in jedem Spiel kommt jetzt der entscheidende 3.Satz. Wer dachte, Linth gibt dieses Spiel verloren, lag völlig falsch, oder doch nicht?! Walenstadt begann diesen Satz sehr konzentriert und wollte den Sieg. Man ging mit 9:1 in Führung und man erkämpfte sich weitere Punkte bis zum 19:13. Man sah den Sieg anscheinend schon in sicherer Tasche zu haben, wie sonst kann man erklären, dass Linth sich Punkt um Punkt an uns herankämpfte; 20:16 , 21:18... Jetzt kochte die Halle richtig, die Zuschauer feuerten ihre Mannschaften an, man konnte sein eigenes Wort nicht mehr verstehen! Die Halle wurde so richtig zu einem "Hexenkessel"! Walenstadt ging weiter mit 22:18 in Führung. Aber jetzt sahen die Lintherinnen ihre grosse Chance, denn der Walenstadterangriff war sozusagen ausser gefecht, und die Konzentration lies langsam nach. Die Lintherinnen überumpelten uns gekonnt im richtigen Augenblick ,mit dem Satzgewinn, mit 22:25!

4.Satz: Das Spitzenspiel wurde jetzt richtig zum SPITZENSPIEL! Linth sah jetzt natürlich ihre Chance das Spiel zu kehren, wobei ihre Zuschauer auch tatkräftig mithelfen wollten. Aber Walenstadt begann den Satz wieder besser als ihre Gegnerinnen; 8:3 , 14:5. Die Fans von Litnh unterstützten und stachelten ihre Mannschaft an zu kämpfen.  Die Stadtnerinnen wiederum kämpften um jeden Ball und wollten dem Gegner nichts schenken! Sie holten sich weiter wichtige Punkte bis zum 19:12. Normalerweise ist dies ein komfortabler Vorsprung! Aber den Walenstadterinnen schwanden langsam die Kräfte und somit auch die Konzentration. Die Stimmung war immer noch sehr hoch in der Halle! Mit grosser Unterstützung ihrer Fans kämpften sich die Lintherinnen an uns heran; 21:16 , 22:18. Das Spiel wurde hoch interessant und an Spannung kaum zu übertreffen. Sogar den Zuschauer stieg der Adrenalinspiegel hoch. Linth kam immer näher und näher: 22:21. Jetzt glichen sie  auch noch zum 24:24 aus. Der Trainer von Walenstadt ahnte böses und dachte an den 3.Satz. Walenstadt konnte nicht mehr agieren. Sie reagierten nur noch und spielten den Ball ohne grossen Druck auf die andere Seite. Die Kräfte waren geschwunden und trotzdem, mit viel Glück konnten sie diesen Satz mit 27:25 gewinnen! Völlig erschöpft und überglücklich gewannen die Walenstadterinnen dieses Spitzenspiel in einer geschlossenen, super Mannschaftsleistung mit 3:1! Ein grosses Dankeschön gehört den zahlreichen Walenstadterfans für die tatkräftige Unterstützung !  Sie waren auch eine grosse Hilfe für diesen schönen Sieg!

Die Walenstadterinnen bescherten den Lintherinnen die einzige Saisonniederlage! Somit wahren die Stadtner Juniorinnen ihre Chance ,nächsten Samstag in den letzten zwei Spielen mit Linth gleich zu ziehen und die Saison Punktgleich mit dem ersten zu beenden!

» Keine Kommentare
Es gibt bisher noch keine Kommentare.
» Kommentar schreiben
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Name
Titel
Kommentar
 verbleibende Zeichen
Captcha Image Code neu generieren, falls er unlesbar sein sollte
Letzte Aktualisierung ( Thursday, 1. March 2007 )
 
< Zurück   Weiter >
© 2017 VBC Walenstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.