Member Login

Home
H3: Knappe Niederlage des VBC Walenstadt
Geschrieben von Max Zeller   
Donnerstag, 25. November 2010

Knappe Niederlage des VBC Walenstadt

 

Die 3. Liga Herren waren zu Gast bei Zizers und mussten sich mit 2:3 geschlagen geben.

 

Mit fast wieder vollem Kader reiste Walenstadt zum 3. Liga-Primus nach Zizers. Die Stadtner spielten zu Beginn mit hohem Tempo und konzentriertem Angriffspiel. Dank ebenfalls gutem Stellungsspiel gingen die Sätze 1 und 2 an die Gäste. 

 

Zizers war aber nie geschlagen und immer auf Augenhöhe. Im 3. Durchgang schlichen sich dann einige Eigenfehler bei Walenstadt ein. Mit 25:17 verkürzte Zizers und war nun im Aufwind. Walenstadt hielt aber dagegen und war gegen Ende des 4. Satzes sogar im Vorteil. Bei 23:23 hatte Zizers aber die besseren Nerven und schloss den Satz mit 2 einfachen Punkten ab.

 

Im 5. Satz konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Beim Seitenwechsel stand es 8:7 für Walenstadt. Aber wie schon zuvor hatte Zizers bei den wichtigen Punkten am Satzende die Nase vorn. Mit 15:11 gewann Zizers verdient den Satz und das Spiel.

 

Walenstadt hat dem Leader alles abverlangt und darf sich mit dieser Leistung auf ein spannendes Rückspiel im neuen Jahr freuen.

 Zizers - Walenstadt  3:2 (18:25 / 23:25 / 25:17 / 25:23 / 15:11) 

Walenstadt: (Zeller, Hässig, Giger St., Brunetti, Weber, Wallrabe, Gall, Mamot, Bless, Weckmann)

Schiedsrichter: S.Krättli / Spieldauer 94 Minuten

 

 
H3: Ein hart erkämpfter Sieg für Walenstadt
Geschrieben von Max Zeller   
Dienstag, 23. November 2010

Ein hart erkämpfter Sieg für Walenstadt

 

Die 3.-Liga-Herren vom VBC Walenstadt bezwangen das Team aus der Surselva knapp mit 3:2 Sätzen. 

 

In den ersten 3 Sätzen war das Spiel ausgeglichen, aber nicht sehr hochstehend. Schöne Ballwechsel waren Mangelware. Vielmehr wurde über den Service, dank Finten und teilweise nicht richtig getroffenen Angriffsbällen gepunktet. Surselva führte 2:1, da sie den ersten und dritten Satz für sich entschieden hatten.

 

Im vierten Satz hatte Surselva - wieder nach einem engen Spielverlauf - beim Stand von 24:23 den ersten Matchball. Die Bündner konnten diesen aber nicht verwerten und so gewann Walenstadt diesen Durchgang mit 27:25.

 

Nach bereits mehr als 1 ½ Stunden Spielzeit ging es in den entscheidenden Satz. Die Gastgeber rauften sich nochmals zusammen und gingen - anders als in den ersten vier Durchgängen - schnell mit 10:4 in Führung. Allerdings wurde es gegen Spielende nochmals spannend, denn auch Surselva steigerte sich erneut. Für den Sieg reichte es aber nicht mehr. So beendete Walenstadt das Spiel am Schluss mit 15:13.

 

Die Abwesenheiten von mehreren Stammspielern machten sich bei Walenstadt spürbar bemerkbar. Umso glücklicher war man am Ende über die verdienten zwei Punkte.

 

VBC Walenstadt – Surselva  3:2 (22:25 / 25:17 / 23:25 / 27:25 / 15:13) 

Walenstadt: (Zeller, Hässig, Giger St., Loop, Brunetti, Weber, Wallrabe, Gall)

Schiedsrichter: A. Zimmermann / Spieldauer 111 Minuten

 

Letzte Aktualisierung ( Dienstag, 23. November 2010 )
 
Diskussionsloser Sieg der 2. Liga Damen
Geschrieben von Katja Hummel   
Donnerstag, 18. November 2010

Diskussionsloser Sieg der 2. Liga Damen

Das mit Spannung erwartete Spiel gegen den tabellendritten Thusis endete für die Volleyballerinnen des VBC Walenstadt mit einem unspektakulären 3:0 Sieg.

Schon zu Beginn des Spiels zeichnete sich ab, dass aus dem erhofften Spitzenspiel nichts werden würde. Das Heimteam führte schnell mit 12:2 und wurde bis zum Satzgewinn mit 25:7 nie richtig gefordert. Dadurch kamen die Stadtnerinnen auch im zweiten Satz nie richtig ins Spiel. Eigenfehler schlichen sich ein und das Tempo wurde aus dem Spiel genommen. Mit minimalem Aufwand wurde dieser Umgang mit 25:17 gewonnen. Spielertrainerin Jeanette Dürst forderte für den dritten Satz von ihrem Team eine klare Steigerung der Leistung sowie der Spielfreude. Dies gelang teilweise und mit dem 25:11 stand ein weiterer 3:0-Sieg fest.

Mit fünf Siegen bleibt Walenstadt weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze. Das nächste Spiel findet am 30.11.2010 um 20.30 Uhr in Berschis gegen Bonaduz statt.

VBC Walenstadt – Thusis 3:0 (25:7, 25:17, 25:11).

Berschis. – 20 Zuschauer. – Schiedsrichter: E. Bärtsch, K. Good.

VBC Walenstadt:   J. Dürst,  A. Jäger, N. Bruggmann,  C. Giger,  N. Grun,  P. Rupf,  D. Angehrn, K. Hummel, N. Stulz, K. Benz.

Bemerkung: Spieldauer 53 Minuten. 

 


Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 18. November 2010 )
 
Siegesserie der 2. Liga Damen hält an
Geschrieben von Katja Hummel   
Samstag, 13. November 2010

Siegesserie der 2. Liga Damen hält an

Im zweiten Heimspiel dieser Saison gewannen die Volleyballerinnen des VBC Walenstadt gegen Mauren Eschen klar mit 3:0. Die Ausgangslage dieses Spiels machte es deutlich: Die Favoritenrolle lag klar auf Seiten der Stadtnerinnen, zumal ihre bisher sieglosen Gegnerinnen nur mit 6 Spielerinnen angereist waren.

Das Heimteam verschlief jedoch den Start des 1. Satzes etwas, konnte dann aber durch 12 Punkte in Folge auf 15:5 davonziehen. Diesen Vorsprung gaben sie auch mit veränderter Aufstellung nicht mehr Preis und gewannen diesen Umgang mit 25:15.

Auch den nächsten Satz dominierten die Stadtnerinnen, obwohl sie zeitweise mit angezogener Handbremse spielten. Zwischendurch gelangen schöne Spielzüge und der 2. Satz wurde mit 25:16 gewonnen.

Dasselbe Bild im 3. Satz: Walenstadt ging mit 12:2 klar in Führung, liess ihre Gegnerinnen durch unnötige Eigenfehler punkten und gewann dann schliesslich doch mit 25:15. Bereits am Dienstag um 20.30 Uhr findet das nächste Heimspiel gegen den Tabellendritten Thusis statt.  Die Walenstadterinnen sind somit gefordert, ihre Tabellenführung zu verteidigen.

VBC Walenstadt – Mauren Eschen 3:0 (25:15, 25:16, 25:15)

Camilun, Berschis – 20 Zuschauer – Schiedsrichter: A. Zimmermann, K. Good

VBC Walenstadt:   J. Dürst,  A. Jäger, N. Bruggmann,  C. Giger,  N. Grun,  P. Rupf,  D. Angehrn, K. Hummel,  M. Wildhaber, N. Stulz, K. Benz

Bemerkung: Spieldauer 57 Minuten

 


Letzte Aktualisierung ( Samstag, 13. November 2010 )
 
Knapper Sieg der 2. Liga Damen
Geschrieben von Katja Hummel   
Donnerstag, 4. November 2010

Knapper Sieg der 2. Liga Damen

Im dritten Spiel dieser Saison erkämpfte sich Walenstadt gegen das bis anhin ungeschlagene Team Galina 2 einen wichtigen 3:2 Sieg und bleibt somit an der Tabellenspitze.

Volleyball. – Zu Beginn des Spiels agierte Galina noch etwas unsicher und der erste Satz ging mit 25:12 deutlich an ihre Gegnerinnen. Danach entwickelte sich jedoch ein hochstehender Schlagabtausch mit zahlreichen sehenswerten Aktionen. Die beiden Teams schenkten sich nichts und gegen Ende des 2. Satzes stand es 22:22. Nach Satzbällen auf beiden Seiten und mit viel Kampfgeist stand mit 27:25 die 2:0 Satzführung für die Walenstadterinnen fest.

Diesen Vorteil vermochte die Mannschaft um Spielertrainerin Jeanette Dürst jedoch nicht zu nutzen. Sie kämpften in der Folge bei entscheidenden Bällen teilweise unglücklich und verloren die Sätze drei und vier je mit 22:25.

Der entscheidende und emotionsgeladene 5. Satz begann gut für Walenstadt. Mit grossem Siegeswillen und starken Services erspielten sie sich eine 8:2 Führung. Ihre Gegnerinnen gaben sich jedoch nicht so schnell geschlagen und versuchten alles, das Spiel doch noch für sich zu entscheiden. Die routinierten Walenstadterinnen  behielten das bessere Ende aber für sich und freuten sich riesig über den Satzgewinn mit 15:10. (khu)

Galina 2 – VBC Walenstadt  2:3 (12:25, 25:27, 25:22, 25:22, 10:15)

Ebenholz, Vaduz – 10 Zuschauer – Schiedsrichter: I. Schwager, K. Good

VBC Walenstadt:   J. Dürst,  A. Jäger, N. Bruggmann,  K. Hummel,  C. Giger,  N. Grun,  P. Rupf,  D. Angehrn, M. Wildhaber, A. Gantner, N. Stulz, K. Benz

Bemerkung: Spieldauer 101  Minuten 


Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 4. November 2010 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 118 - 130 von 186

Online

Kein Benutzer Online

Die nächsten 5 Spiele

D3B : 15.11.2019 20:00
TSV Jona Volleyball (D3) : VBC Walenstadt
H3 : 29.11.2019 20:00
TSV Jona Volleyball (H4) : VBC Walenstadt
D3B : 02.12.2019 20:30
VBC Linth 2 : VBC Walenstadt
H3 : 06.12.2019 20:30
VBC Walenstadt : VBC Galina 2
D3B : 09.12.2019 20:30
VBC Pfäffikon 1 : VBC Walenstadt

Sponsoren

Sponsor: Agrola Flums
Sponsor: Landgasthof Linde
Sponsor: St. Galler Kantonalbank
Sponsor: Flumserberg
Sponsor: Wasser- und Elektrizitätswerk Walenstadt
© 2019 VBC Walenstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.