Member Login

Home
H+D3: Match-Berichte Galina + Weite
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Monday, 14. December 2015

Herren: Verletzungspech, Damen: knapper Sieg

Am Freitag, 11.12.2015, gab es gleich zwei Auswärtsspiele: Die Herren in Vaduz gegen Galina 3, die Damen in Trübbach gegen Weite.

Herren:

Leider konnten wir nur 6 Leute aufbieten, war also von Anfang an eine knappe Sache. Wie so oft brauchten wir auch den ersten Satz, um einigermassen warm zu werden... der ging damit auch zu Recht mit 25:19 verloren. Im zweiten Satz lief es dann besser, und als es endlich danach aussah, als ob man das Spiel drehen könnte, verletzte sich Max leider am Knie! Anschliessend war die Sache gelaufen: der zweite Satz ging noch recht knapp mit 25:21 verloren, aber im dritten war dann gar nichts mehr zu machen: 25:6..... Dennoch möchte ich den Sportsgeist hervorheben, denn statt einfach aufzugeben wurde bis zum bitteren Ende weitergekämpft, mit einer grossen Portion Galgenhumor. Selbst eine unverschämte Service-Serie des Zugpferdes von Galina vermochte die Laune nicht zu brechen, auch wenn Pitsch wieder der Ansicht ist, dass wir uns in Zukunft aufs Jassen konzentrieren sollten. Naja, jetzt ist dann erstmal Weihnachtspause, hoffentlich sind bis ins neue Jahr alle wieder gesund und munter!

Damen:

Die Damen wurden von mir leider im Stich gelassen, parallele Spiele sind doof... daher ging Serkan als Ersatz-Coach mit (Danke Serkan!). Die Berichterstattung liess wieder ziemlich zu wünschen übrig, daher kann ich nur ein bisschen etwas schreiben: Auch hier gab es Personalprobleme: nur 7 Spielerinnen, Stamm-Passeuese nicht dabei, recht problematische Ausgangslage. Aber: Der Gegner gehört zu den Schwächeren der Liga.

Im ersten Satz musste zunächst eine funktionierende Aufstellung gefunden werden... das kostete zu viele Punkte und so ging dieser mit 25:15 verloren. Danach aber lief es deutlich besser, und das Spiel schien im Griff zu sein: zwei gute Sätze mit 21:25 und 22:25 folgten. Statt aber den Sack zuzumachen, wurde man leichtsinnig und vergab den vierten Satz und damit einen Punkt, mit 25:20.

Wie es eigentlich hätte laufen müssen, war dann im fünften zu sehen: Eine sehenswerte Service-Serie von Laura vernichtete Weite in nur 7 Minuten mit 15:2.

Gratuliere!!!


 
D3: Match-Bericht gegen Bonaduz
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Wednesday, 2. December 2015

D3: Schöner 3:0 Sieg gegen Bonaduz

Am Dienstag, 01.12.2015 empfingen wir Bonaduz in unserer gemütlichen Camilun-Halle. Sehr ungemütlich wurde es für die Gäste aber ziemlich zügig: Im ersten Satz überrollten wir die armen Damen mit 25:12. Woran lag es?

Das hatte mehrere Gründe:

  1. Bonaduz bringt schon einige Betriebsjahre mehr aufs Feld als unsere Girls
  2. erfreulich wenig Eigenfehler bei uns!
  3. Starke Startaufstellung (lieber kein Risiko...)
  4. fester Wille nicht noch einmal so einen Fehlstart wie gegen Pizol hinzulegen

 

Nachdem also diese Überlegenheit mal demonstriert war, konnten endlich auch wieder Spielerinnen von uns spielen, die in letzter Zeit zu kurz gekommen waren, weil es die knappen Spiele einfach nicht zugelassen hatten, mit der Aufstellung zu experimentieren (bzw. wenn der Coach das dann doch gemacht hat, ists voll in die Hose gegangen).

Also ging es mit leicht veränderter Aufstellung in den zweiten Satz und auch dieser klappte im grossen und ganzen sehr erfreulich: 25:20, wunderbar.

Aufstellungstechnisch legte der Coach dann im dritten noch eins nach. Leider wechselte Bonaduz (vermutlich aus Verzweiflung) auch und brachte ihre Passeuse mit sehr beachtlichem Alter ins Spiel. Hier zeigte sich wie viel Erfahrung wert sein kann, denn auf einmal kamen da sogar richtige Angriffe.

In Kombination mit den Nachwuchsspielerinnen bei uns auf dem Feld war das zu viel des Guten, bei 9:14 wurde die Notbremse gezogen und die starke Startaufstellung wieder hergestellt. Mit ganz viel Kampfgeist drehten unsere Girls den Satz noch und schnappten sich den Sieg mit 26:24.

Ganz tolle schöne Leistung, bin begeistert und stolz auf euch ;-)


 
H+D3: Match-Berichte Näfels + Pizol
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Monday, 30. November 2015

H3: Heimspiel gegen Näfels | D3: Lokalderby gegen Pizol

Am Donnerstag, 26.11.2015 spielten unsere Damen auswärts gegen Pizol 2 und am Freitag, 27.11.2015 durften unsere Herren daheim gegen Näfels 5 antreten.

Damen: Sieg im Lokalderby!

Unsere Damen hatten einen Sieg schon lange schwer verdient, und Pizol schien der geeignete Gegner zu sein. Doch im ersten Satz lief irgendwie alles falsch, ein katastrophaler Auftakt: Pizol konnte seine zwei grössten Spielerinnen ungehindert einsetzen, unsere Damen vertrickten sich in Eigenfehler und Aufstellungsschwierigkeiten. Ein Satz zum vergessen und er endete entsprechend 25:15 für Pizol.

Nach einer deutlichen Umstellung in der Aufstellung, um die beiden grossen Angreiferinnen von Pizol in den Griff zu bekommen, ging es deutlich besser, auch wenn die etwas hektische Aufstellungsumstellung etwas "merkwürdig" war (kleiner Denkfehler..). Der Angriff von Pizol war auch wegen grossartiger Leistung unserer Spielerinnen am Netz ziemlich neutralisiert, und das Spiel kippte zugunsten unserer Frauen, so dass der zweite Satz mit 19:25 gewonnen werden konnte.

Im dritten Satz wurde die Aufstellung weiter optimiert (d.h. korrigiert) und das funktionierte dann prächtig: Pizol wurde demontiert, in Grund und Boden gespielt, und 13:25 hiess es am Ende.

Pizol versucht dann zwar im vierten Satz sich noch einmal zusammenzureissen, aber da war nichts mehr zu machen: Unsere Damen klammerten sich verbissen und erfolgreich an den ersten Sieg und brachten das Spiel mit 20:25 nach Hause.

Herzliche Gratulation zum ersten Sieg und den hochverdienten 3 Punkten!!!

 

Herren: Sieg im Heimspiel gegen Näfels

Unsere Herren hatten es zuhause mal wieder mit Näfels zu tun. Zu Näfels 5 muss man sagen: Das ist ein ganz junges Team, welches (vermutlich) wohl problemlos noch bei U19 mitmachen könnte... Aufgrund der quasi nicht existierenden Junioren-Ligas muss man sich die Spielerfahrung eben in den Herren-Ligen holen. Daher war der Kampf ziemlich ungleich: Auf unserer Seite die alten Hasen, wie immer, auf der Gästeseite ein Haufen junger Näfels-Junioren, wo man sich manchmal die Frage stellte, ob sie den englisch-sprachigen Coach überhaupt verstehen...

Auf jeden Fall war ziemlich schnell klar, wie das Spiel ausgehen würde: Näfels hatte keine Chance und stand streckenweise ziemlich verloren auf dem Feld herum.

Unsere Jungs nutzten die Gelegenheit und probierten diverse taktische Spielchen aus. Trotz dieser war das Spiel in wenig mehr als einer Stunde vorbei und sicher mit 3:0 gewonnen.

 

Tolle Woche, 2x 3 Punkte für unseren Club! Gratulation und Danke an alle!


 
H+D3: Match-Berichte Galina + Arosa
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Wednesday, 18. November 2015

H3: Galina 2, D3: Arosa

Am Dienstag, 17.11.2015, fanden gleich zwei Partien statt:

Unsere Herren traten auswärts gegen Galina 2 an, während die Damen sich daheim gegen Arosa behaupten mussten.

Bei den Herren trat leider nur eine Rumpfmannschaft an mit nur 6 Spielern. Das rächte sich dann auch im Laufe des Spiels, denn da beide Mannschaften keinen super Tag erwischt hatten, wurde es eine knappe Angelegenheit, und wir hatten eben keine Möglichkeit in kritischen Situationen reagieren zu können.

Trotz beidseitiger zahlreicher Eigenfehler konnte das Niveau des Spiels auf ein ansprechendes Level gebracht werden, das Spiel war wirklich spannend. Angesichts der Tatsache, dass auf beiden Seiten mehr Altersjahre standen als Näfels mit 4 Mannschaften stellen könnte durchaus eine respektable Leistung Laughing.

Der erste Satz ging mit 25:19 an Galina, den zweiten schnappten sich unsere Jungs mit 20:25.

Im dritten Satz kam dann eine Schlüsselsituation für das ganze Spiel: Beim Stand von 20:24 schafften wir es leider nicht, diesen einen letzten dämlichen Punkt abzuschliessen und Galina machte 6 Punkte in Folge: 26:24.

Sehr ärgerlich, und auch fatal fürs weitere Spiel: im vierte und damit letzte Satz waren die Reserven der 6 tapferen Kämpfer zu stark angekratzt und mit 25:21 ging das Spiel verloren.

Nichts desto trotz war es ein tolles Spiel mit tollem Einsatz und dennoch viel Spass dabei!

-----------

Bei den Damen gab es erfreulicherweise keine Personalprobleme, es konnte mit allen Kräften gekämpft werden.

Leider hat mich meine Reporterin vor Ort (noch?) nicht mit wirklich berichtstauglichen Informationen versorgt, und ich selbst war ja einer der 6 Typen von oben...

Daher muss ich mich auf das Resultat beschränken, aber dieses spricht Bände:

25:23, 20:25, 29:31, 15:25

Da wurde ganz offensichtlich wieder heftigst gekämpft, und leider einmal mehr super knapp verloren!

Sehr schade, ganz starke Leistung, keep fighting, der erste richtige offizielle Sieg wird kommen!!

Ein paar Zahlenspielereien noch:

Wir sind zwar aktuell Tabellenletzte, aber:

- Wir haben mit unglaublichen 379 Punkten die meisten Punkte aller Teams nach 4 Spielen gemacht!

- (leider mit 402 Minuspunkten die zweitmeisten Minuspunkte...)

- Unser Ball-Quotient ist mit 0.94 besser als die 0.91 vom viertplatzierten Davos

Das zeigt, dass hier noch viel Potential nach oben auf uns wartet, und das zeigt auch, wie nah beinander in der Liga 3A die Mannschaften liegen, ganz spannende Saison!

(In Liga 3B gibt's viel deutlichere Favoriten und Looser...)


 
D3: Match-Bericht gegen Chur
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Friday, 13. November 2015

Gutes Spiel, aber leider nur 1:3 gegen Chur

Am Donnerstag, 12.11.2015 spielten unsere Damen gegen den aktuellen Tabellen-Leader Chur 1.

Es war klar, dass auch diese Mannschaft nicht einfach zu bekämpfen sein würde, somit stieg man voll konzentriert und mit aller Kraft ins Spiel ein. Das zeigte sich auch im Resultat des ersten Satzes: Nach nahezu fehlerlosem Spiel (nur 1 Server-Fehler!!!) gelang ein Super-Start mit 25:16.

Leider schlichen sich dann im zweiten Satz zunehmend Eigenfehler ein (sowohl Service als auch sonstige) und Chur konnte aufdrehen. Ein Durchhänger beim Stand von 9:9 kostete ganze 7 Punkte, und der Rückstand von 9:16 konnte trotz guter Aufholjagd nicht mehr gut gemacht werden. Der zweite Satz ging dadurch mit 21:25 verloren.

Im dritten Satz konnten sich beide Mannschaften nochmals steigern, und nur ein paar wenige Eigenfehler zu viel entschieden diesen mit 23:25 zugunsten von Chur.

Der vierte Satz verlief sehr ähnlich, auch hier grundsätzlich starkes Spiel, aber eben hier und da ein unnötiger Fehler zu viel, und am Ende ging auch der finale Satz mit 21:25 an Chur.

 

Fazit: Sehr schade dass die sackstarke Leistung aus dem ersten Satz nicht gehalten werden konnte.

Aber, um auch das Gute zu sehen, ein deutliches Zeichen, dass es definitiv keinen Gegner in dieser Liga gibt, der nicht zu schlagen wäre!

Das Glück hat auch im dritten Spiel kein Erbarmen mit uns gehabt, aber hey, die Saison ist noch jung!

90:91 Punkte gegen den Leader, saubere Leistung! Wie gesagt, ein bisschen mehr Glück, den einen oder anderen Service-Fehler weniger und dann passt das Cool


 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 14 - 26 von 143

Online

Kein Benutzer Online

Die nächsten 5 Spiele

D3B : 17.01.2018 20:30
biogas volley näfels 2 : VBC Walenstadt
D3B : 30.01.2018 20:30
VBC March 1 : VBC Walenstadt
H3 : 02.02.2018 20:30
Volley Surselva : VBC Walenstadt
D3B : 05.02.2018 20:30
VBC Pfäffikon : VBC Walenstadt
H3 : 07.02.2018 20:30
Pizol Volley : VBC Walenstadt

Sponsoren

Sponsor: Agrola Flums
Sponsor: Landgasthof Linde
Sponsor: St. Galler Kantonalbank
Sponsor: Flumserberg
Sponsor: bauwelt.ch
Sponsor: Wasser- und Elektrizitätswerk Walenstadt
© 2018 VBC Walenstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.