Member Login

Home
D2: Sieg gegen Glaronia
Geschrieben von Zeller Max   
Friday, 19. February 2010

Souveräner Sieg am Fasnachtsmontag in Glarus


Die Walenstadtner 2. Liga Damen traten am Fasnachtsmontag in Glarus an. Mit einem geordneten "Rölli Bölli" als Begrüssungsspruch wurden die Glarnerinnen bereits eingeschüchtert.

Schnell wurde klar, dass für die Gastgeberinnen an diesem Abend nichts zu holen war. Walenstadt spielte von Beginn weg stark und ging verdient mit 8:3 in Führung. Der erste Durchgang verlief ohne grosses Spektakel, zumal von Glarus wenig Gegenwehr kam. In 17 Minuten war der Satz für die Gäste gewonnen.

Nach der Euphorie im ersten Satz, schaltete man bei Walenstadt im Zweiten 3 Gänge zurück. Lästige Eigenfehler bescherten den Glarnern mehrere Punkte. Beim Stand von 7:2 für die Gastgeberinnen, wurde seitens Walenstadt ein Time-Out, und die damit verbundene "Ansprache" des Trainers nötig. Wie gefordert wurde das Spiel nun wieder besser und Walenstadt drehte den Satz ohne grosse Mühe. Glaronia kämpfte zwar aufopferungsvoll, konnte den Satzverlust aber nicht mehr abwenden. Mit 25:19 war auch der 2. Satz im Trockenen.

Für den 3. Durchgang wurde beschlossen, dass wieder von Anfang an Volleyball gespielt wird. Als dann via SMS noch die Olympia-Goldmedaille von Didier Defago bestätigt wurde, gab es für die begeisterten Stadtnerinnen kein halten mehr. Den wenigen Zuschauern wurde nun ein gutes Spiel mit diversen Varianten gezeigt. Zudem wurden Bälle verteidigt, die man im 2. Satz noch als unerreichbar abgeschrieben hätte. Mit 25:11 war der Satz entschieden und Glarus in nur 52 Spielminuten bezwungen. Dank einer starken Mannschaftsleistung ging das Spiel verdient an die "Fasnächtler" aus Walenstadt.

Glaronia – Walenstadt 0:3 (19:25, 19:25, 11:25) Dauer: 52 Min

Glaronia:         Rhyner, Zweifel, Oertli, Idrizi, Kistler, Jenny, Hofer, Gmür
Walenstadt:    Jäger, Dürst, Bruggmann, Hummel, Giger, Grun, Rupf

Schiedsrichter:  Jakober, Cejka

Letzte Aktualisierung ( Friday, 19. February 2010 )
 
D2: Niederlage gegen Mauren/Eschen
Geschrieben von Zeller Max   
Friday, 5. February 2010

Niederlage im zweitletzten Heimspiel gegen Mauren/Eschen


Gestern Mittwoch empfiengen die 2. Liga Damen des VBC Walenstadt die Gäste aus Liechtenstein.

Infolge Krankheiten und Ferienabwesenheit, konnte Walenstadt gerade mit den nötigen 6 Spielerinnen antreten. Dennoch war man guter Dinge und fing das Spiel ordentlich an. Der erste Satz war hart umkämpft und ging schlussendlich mit 26:24 an Walenstadt. Im 2. Satz konnten sich die Gastgeber nochmals steigern und brachten diesen mit 25:20 souverän nach Hause.

Im 3. Satz konnte sich Walenstadt rasch mit 8:2 absetzen. Die Sache schien gelaufen. Aber, Mauren/Eschen kämpfte unerbittlich um jeden Ball und brachte sich wieder heran und sogar in Führung. So kam es, dass der dritte Durchgang mit 25:19 an die Gäste ging.

Der 4. Satz war ähnlich wie der Dritte, jedoch mit umgekehrten Vorzeichen. Mauren/Eschen ging in Führung und Walenstadt konnte zu Beginn immer wieder kontern. Gegen Ende des Satzes spielten die Gäste jedoch stark auf und konnten Punkt für Punkt ergattern. 25:20 für die Liechtensteiner.

Somit musste der 5. Satz entscheiden. Walenstadt hatte sich viel vorgenommen, wollte man doch vor den zahlreich erschienen Fan's nicht verlieren. Das Spiel wurde dadurch aber zu verkrampft und es kamen unnötige Fehler hinzu. Mauren/Eschen hatte zeitweise ein einfaches Spiel. Walenstadt kämpfte, konnte jedoch den Druck nicht mehr hoch genug halten. Letzendlich siegten die Gäste mit 15:11.

Mauren/Eschen hatte Moral bewiesen und den 2:0 Satzrückstand noch in einen Sieg umdrehen können. Walenstadt hatte ebenfalls bis zu letzt gekämpft und kann ebenfalls auf eine starke Leistung zurückblicken.

Walenstadt – Mauren/Eschen 2:3 (26:24, 25:20, 19:25, 20:25, 11:15) Dauer: 99 Min

Walenstadt: Jäger, Cappellari, Bruggmann, Hummel, Giger, Rupf
Mauren/Eschen: Hirt, Kaiser, Hasler, Federer, Rhiner, Kaufmann, Kaiser, Kranz, Dufner

 
D4B: Derbi um Platz eins
Geschrieben von Kamer Roland   
Thursday, 4. February 2010

Walenstadt2 gegen Pizol4


Letzten Mittwoch war das junge 4.Ligateam beim Nachbarn Pizol, in Mels, zu Gast. Da beide Teams bis jetzt je nur gerade ein Spiel verloren haben, konnte man sich auf ein spannendes Spiel gefasst machen. Die Statdner hatten in der Vorrunde ziemlich geschwächt (durch Krankheit und sonstige Abwesenheiten), das Spiel mit 1:3 verloren.

Diesmal waren bei beiden Teams jeweils die stärkste Angreifferin abwesend. Da die zwei Mannschaften die ersten beiden Plätze belegen und der Gewinner dieser Partie die besten Karten hat auf zu steigen, lies dieses Spiel noch spannender machen. Das Stadtnerteam konnte durch Mobilmachung eine beachtliche Zuschauerschar für die Unterstützung aufbieten.

Letzte Aktualisierung ( Thursday, 4. February 2010 )
Weiter …
 
D2: Spitzenspiel 1. gegen 3.
Geschrieben von Zeller Max   
Friday, 29. January 2010

Spitzenspiel Erster gegen Dritter


Am letzten Donnerstag war das Stadtner Damen 2. Liga-Team beim klaren Tabellenführer in Jona zu Gast. Walenstadt war bisher das einzige Team, welches Jona eine Niederlage zufügen konnte.

Im 1. Satz wurde sofort klar, dass Jona ihren Siegeskurs vortsetzen wollte um den Aufstieg in die 1. Liga weiter zu untermauern. Walenstadt hinkte immer 2-4 Punkte hinterher und kam nie richtig in Schwung. Man hielt soweit mit, ohne aber Jona in Verlegenheit zu bringen. Mit 25:16 ging der erste Durchgang klar an den Gastgeber.

Im zweiten Satz war das Spiel völlig offen. Die Ballwechsel waren nun lang und spektakulär. Bei 22:24 hatte Walenstadt den ersten Satzball, konnte diesen aber nicht verwerten. Der Satz stand auf Messer's Schneide. Jona hatte in dieser Phase mehr Glück und konnte den Satz noch drehen. 27:25

Walenstadt war im 3. Satz gewillt, das Unmögliche möglich zu machen. Ein Einbruch nach dem äusserst knapp und unglücklich verlorenen 2. Satz war nicht zu spüren. Mitten im Satz schlichen sich dann aber einige Eigenfehler ins Stadner Spiel. Jona konnte mit 17:13 wegziehen und sicherte sich schliesslich den Spielgewinn in 3 Durchgängen.
Jona war insgesamt die bessere Mannschaft. Wäre im 2. Satz der Satzausgleich für Walenstadt geglückt, hätte das Spiel auch anders verlaufen können.

Jona – Walenstadt 3:0 (25:16/27:25/25:19)
Dauer 78 Min.

Jona:    Stähli, Büsser, Fäh, Enderle, Stähli, Pfyl, Suter, Ritter, Kurabasa
Walenstadt:    Jäger, Dürst, Bruggmann, Hummel, Stulz, Rupf, Grun, Giger, Benz


 
D2: Sieg gegen Chur
Geschrieben von Zeller Max   
Saturday, 16. January 2010

2. Liga Damen: Hart erkämpfter Sieg

Die Damen 2.-Liga des VBC Walenstadt hatten gestern ein hartes Stück Arbeit gegen den VBC Chur.

Bereits bei den ersten Punkten wurde klar, dass sich hier nichts geschenkt wird. Chur war entschlossen, vor heimischem Publikum zu gewinnen. Der Satz verlief bis zu 18:18 sehr ausgeglichen. Chur konnte sich aber im entscheidenden Moment absetzen und gewann den ersten Durchgang mit 25:21.


Zweiter Durchgang; selbes Bild. Keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Walenstadt spielte besser und variantenreicher. Chur konnte aber dank guter Feldverteidigung den Satz offen halten. Bei 13:14 hatte Walenstadt die beste Phase und brachte den Satz mit 19:25 nach Hause.


Der dritte Satz war der Entscheidende. Wie zuvor gelang es keiner Mannschaft mehrere Punkte hintereinander zu erzielen. Chur hatte bei 24:22 Satzball, konnte diesen jedoch nicht verwerten. Dies rächte sich. 25:27 für die Gäste.


Mit dem Wissen, mit dem nächsten Satzgewinn das Spiel zu entscheiden war die Anspannung etwas verflogen. Chur kämpfte zwar tapfer, musste sich aber mit 19:25 geschlagen geben.

Chur – Walenstadt 1:3 (25:21 19:25 25:27 19:25)


Walenstadt: Jäger, Dürst, Bruggmann, Hummel, Benz, Grun, Giger, Stulz


Chur: Köppel, Crameri, Thöny, Imfeld, Spescha, Bearth, Küenzi, Gisler, Pargätzi


Letzte Aktualisierung ( Saturday, 16. January 2010 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 92 - 104 von 143

Online

Kein Benutzer Online

Die nächsten 5 Spiele

D3B : 17.01.2018 20:30
biogas volley näfels 2 : VBC Walenstadt
D3B : 30.01.2018 20:30
VBC March 1 : VBC Walenstadt
H3 : 02.02.2018 20:30
Volley Surselva : VBC Walenstadt
D3B : 05.02.2018 20:30
VBC Pfäffikon : VBC Walenstadt
H3 : 07.02.2018 20:30
Pizol Volley : VBC Walenstadt

Sponsoren

Sponsor: Agrola Flums
Sponsor: Landgasthof Linde
Sponsor: St. Galler Kantonalbank
Sponsor: Flumserberg
Sponsor: bauwelt.ch
Sponsor: Wasser- und Elektrizitätswerk Walenstadt
© 2018 VBC Walenstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.