Member Login

Home
Herren: Niederlage gegen Pizol
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Donnerstag, 14. November 2019
Matchbericht, 3. Liga Herren, Dienstag, 12.11.2019

Pizol siegt knapp im Derby


Im Lokal-Derby kann sich bei den Volleyball-Herren der 3. Liga Volley Pizol nach langem Kampf mit 3:2 gegen den VBC Walenstadt durchsetzen. Die Gäste aus Sargans haben ihre Mannschaft deutlich verjüngt mit einer Reihe von Teenagern, während bei Walenstadt die altbekannte Truppe auf dem Feld stand. Das Spiel entwickelte sich sofort zu einem spannenden Schlagabtausch auf ähnlichem Niveau und war lediglich im dritten Satz unausgeglichen, wo die Stadtner sich eine Auszeit genehmigten. Am Ende durfte sich Pizol verdient mit 115 zu 101 erspielten Punkten nach rekordverdächtigen 133 Spielminuten als Sieger auf den Heimweg machen. Man darf auf die Rückrunde gespannt sein.


Details:
Walenstadt - Pizol 2:3 (29:31, 25:23, 12:25, 25:21, 10:15)
 
Walenstadt. - 133 Spielminuten. - SR Schneeberger.
 
Walenstadt: Bless, Hässig, P.Giger, S. Giger, Kalberer, Loop, Weckmann, Yilmaz, Zeller
 
Pizol: Auer, Bachofner, Brühlmann, Eggenberger, Lutz, Müller, Senti, Verardi 

 
Herren: Sieg gegen Näfels 4
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Donnerstag, 7. November 2019
Matchbericht, 3. Liga Herren, Dienstag, 06.11.2019

Walenstadt besiegt Näfels dramatisch


Am Dienstag kämpften sich die Stadtner 3.-Liga-Volleyball-Herren nach einem 0:2 Satz-Rückstand dramatisch zu einem 3:2 Sieg auswärts gegen Näfels. Der Start verlief problematisch, denn zwei offensive Stammspieler trafen leider erst fünf Minuten vor Spielbeginn ein und sassen somit im ersten Satz auf der Bank. Trotz dieses Nachteils konnten die Gäste Näfels durchaus unter Druck setzen, aber die ersten beiden Sätze mussten knapp abgegeben werden. Der Heim-Schiedsrichter ahndete rigoros diverse Aufstellungsfehler seines Teams, das sich durch solch unnötige Eigenfehler im ganzen Match immer wieder selbst das Leben schwer machte. Erst im dritten Satz konnten die Stadtner endlich ihr volles Potential ausschöpfen, und Näfels wurde schonungslos vom Platz gefegt. Ein kurzes Aufbäumen im vierten machte es noch einmal spannend, aber durch einen klaren fünften Satz durfte Walenstadt schliesslich verdient mit immerhin zwei Punkten als Sieger nach Hause fahren.

Details:
Näfels - Walenstadt 2:3 (25:22, 25:23, 13:25, 21:25, 8:15)
Näfels. - 112 Spielminuten. - SR Reumer.
 
Walenstadt: Bless, Hässig, Gall, P.Giger, S. Giger, Kalberer, Loop, Weckmann, Yilmaz, Zeller

 
Herren: Sieg gegen Chur 5
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Dienstag, 5. November 2019
Matchbericht, 3. Liga Herren, Mittwoch, 30.10.2019

Stadtner mit klarem Sieg gegen Chur


Am Mittwoch realisierten die Stadtner Volleyball-Herren einen unspektakulären Pflicht-Sieg gegen Chur 5. Bei diesem Generationen-Kampf ging es für das noch sehr junge Churer Team hauptsächlich darum, Erfahrung und Spielpraxis zu sammeln, denn rein nach Altersjahren standen weit mehr als doppelt so viele Stadtner auf dem Feld als Churer. So waren auch die Kräfteverhältnisse im Spiel eigentlich klar zugunsten der Gastgeber verteilt, allerdings machten sich die Stadtner selbst ein wenig das Leben schwer. Einerseits sicher auch durch die ungewohnte Halle in Berschis statt die Heim-Halle Exi, aber andererseits auch durch Formschwankungen. Es gelang nicht dauerhaft das hohe Niveau des letzten Spiels aufrecht zu erhalten. Nichts desto trotz war nur der zweite Satz umkämpft und der Sieg am Ende eine klare Sache.


Details:
Walenstadt - Chur 5 3:0 (25:14, 25:22, 25:18)
Berschis - 65 Spielminuten - SR Loop
 
Walenstadt: Hässig, Gall, P.Giger, S. Giger, Kalberer, Loop, Weckmann, Yilmaz

 
Damen: Sieg gegen March 2
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Donnerstag, 31. Oktober 2019
Matchbericht, 3. Liga Damen, Dienstag, 29.10.2019

Walenstadt bodigt March 2


Nach dem starken ersten Spiel setzen die Stadtner Volleyball-Damen im zweiten Spiel ein Ausrufezeichen und siegen diskussionslos mit 3:0 gegen die zweite Mannschaft des VBC March. In der letzten Saison platzierten sich die Märchlerinnen bereits abgeschlagen in der unteren Tabellenhälfte, und auch dieses Jahr werden sie wohl nicht um die vorderen Ränge mitspielen können. Zu schwach in der Offensive und nicht in der Lage, gegen die routinierten Stadtner Angreiferinnen effektive Blocks zu platzieren, waren die Gastgeber über weite Strecken hoffnungslos unterlegen. Walenstadt konnte sich sogar den Luxus erlauben, das moralische und sportliche Rückgrat der Mannschaft, die Wildhaber-Schwestern Michaela und Nadia, auf der Bank zu lassen. So peitschten die bekannten Stimmungskanonen die Mannschaft in nur wenig mehr als einer Stunde zum Sieg mit einem überragenden Punkteverhältnis von 75:42.

Details:
March 2 - Walenstadt 0:3 (12:25, 16:25, 14:25)
Siebnen - 64 Spielminuten - SR Mazzoleni

Walenstadt: Bruggmann, Brühlmann, Gantner, Gröger, Loop, M. Wildhaber, N. Wildhaber, Yilmaz

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 31. Oktober 2019 )
 
Herren: Langsamer Start
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Mittwoch, 30. Oktober 2019

Stadtner Herren mit langsamen Start

Eine missratene Partie zu Beginn mit einem starken Sieg direkt am Folgetag, so die Bilanz der ersten Meisterschaftswoche bei den Stadtner Volleyball-Herren. Am Donnerstag hiess der Gegner March, und schon die Vorzeichen standen nicht gut, denn Walenstadt hatte lediglich 7 Mann dabei und musste zudem auf die langjährige moralische Stütze des Coachs Elmar Hässig verzichten. Von Anfang bis Ende war das Spiel durchzogen mit vielen Fehlern und Schwächen. March hingegen ist ein junges Team, das noch keinen einzigen Sieg realisieren konnte. An diesem Tag jedoch war es endlich soweit, Walenstadt war nicht in der Lage, die Niederlage abzuwenden, verlor mit 1:3 und March feierte den verdienten ersten Sieg der Mannschaftsgeschichte. Direkt am Tag danach mussten die Stadtner erneut antreten, ebenfalls auswärts gegen den VBC Linth. Unterschiedlicher können zwei Spiele nicht laufen, der Vortag schien vergessen. Linth konnte nur im ersten Satz einigermassen mithalten und ging anschliessend unter. Mit einem erfreulichen 3:0 konnte der Auftakt doch noch gerettet werden.

Details:
 
VBC March 2 - VBC Walenstadt
1:3 (23:25, 25:22, 25:14, 26:24)
Spieldauer: 1h 30min
Siebnen, 24.10.2019, Spielbeginn 20:30, SR: C. Castro
 
VBC Walenstadt:    
P. Bless, P. Giger, S. Giger, D. Kalberer, M. Loop, B. Weckmann, S. Yilmaz
 
 
VBC Linth - VBC Walenstadt
0:3 (23:25, 13:25, 15:25)
Spieldauer: 1h 10min
Schmerikon, 25.10.2019, Spielbeginn 20:30, SR: B.  Sorejs
 
VBC Walenstadt:    
P. Bless, E. Hässig, T. Gall, S. Giger, D. Kalberer, M. Loop, B. Weckmann, S. Yilmaz, M. Zeller

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 13 von 186

Online

Kein Benutzer Online

Die nächsten 5 Spiele

D3B : 15.11.2019 20:00
TSV Jona Volleyball (D3) : VBC Walenstadt
H3 : 29.11.2019 20:00
TSV Jona Volleyball (H4) : VBC Walenstadt
D3B : 02.12.2019 20:30
VBC Linth 2 : VBC Walenstadt
H3 : 06.12.2019 20:30
VBC Walenstadt : VBC Galina 2
D3B : 09.12.2019 20:30
VBC Pfäffikon 1 : VBC Walenstadt

Sponsoren

Sponsor: Agrola Flums
Sponsor: Landgasthof Linde
Sponsor: St. Galler Kantonalbank
Sponsor: Flumserberg
Sponsor: Wasser- und Elektrizitätswerk Walenstadt
© 2019 VBC Walenstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.