Member Login

Home
Damen: Niederlage gegen Pfäffikon
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Dienstag, 3. März 2020
Matchbericht, 3. Liga Damen, Mittwoch, 19.02.2020

Walenstadt verliert Spitzendrama


Am Mittwoch empfingen die 3.-Liga-Volleyballerinnen aus Walenstadt den Tabellenersten VBC Pfäffikon zum unbestrittenen Spitzenspiel der Liga. Schon im Vorfeld stand fest, dass der Gewinner dieses Spiels die Saison auf dem Spitzenrang beenden wird. Das Hinspiel konnte Pfäffikon knapp mit 3:2 für sich entscheiden. Entsprechend motiviert und engagiert starteten die Stadtnerinnen den Versuch der Revanche, und zumindest am Anfang schien die Sensation perfekt. Walenstadt überfuhr die Gäste mit einem überragenden 25:13 im ersten Satz, wobei allein die Stadtner Passeuse Natalie Loop eine unfassbare Serie von 13 Services am Stück hinlegte. Leider änderte sich das Bild schlagartig im zweiten Satz, denn einerseits erhöhte sich die Eigenfehlerquote bei den Stadtnerinnen auf ein unerfreulich hohes Mass und andererseits begann die starke Offensive der Gäste langsam zu funktionieren. Nach dem Verlust des zweiten Satzes konnte sich Walenstadt zwar noch einmal aufbäumen, verpasste es jedoch einen Satzball zur erneuten Führung zu verwandeln und geriet statt dessen in Rückstand. Pfäffikon hatte sich inzwischen ganz vom Anfangsschock erholt und trumpfte nun mit extremen Angriffen durch die Mitte auf, so dass sich am Ende Walenstadt erneut geschlagen geben musste und die Meisterschaft auf dem dennoch sehr guten zweiten Rang beenden wird.


Details:
VBC Walenstadt - VBC Pfäffikon 1 1:3 (25:13, 20:25, 25:27, 16:25)
Berschis - 92 Spielminuten - SR Loop
Walenstadt: Bruggmann, Brühlmann, Gantner, Gröger, Loop, M. Wildhaber, N. Wildhaber, Yilmaz

 
Herren: Niederlage gegen Chur 4
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Dienstag, 3. März 2020
Matchbericht, 3. Liga Herren, Dienstag, 18.02.2020

Walenstadt auch gegen Chur ohne Sieg


Die Stadtner Volleyball-Herren konnten trotz gutem Kampf und starkem Spiel eine weitere Niederlage gegen die vierte Mannschaft des VBC Chur nicht abwenden. Walenstadt startete konzentriert und motiviert sehr gut in den Match und setzte die routinierten Churer konsequent unter Druck. Dank erfreulich tiefer Eigenfehler-Quote konnte der erste Satz gewonnen werden. Allerdings steigerten sich die Büdner kontinuierlich, und die Stadtner Abwehr hatte zunehmend Mühe, was wiederum weniger Druck am Netz bedeutete. Dennoch blieb das Niveau auf beiden Seiten sehr hoch, und es gab einige rekordverdächtig lange Ballwechsel, ganz untypisch für Herren-Volleyball. Die folgenden drei Sätze entschied Chur jeweils knapp für sich und bestätigte somit den Sieg aus der Hinrunde. Der daraus resultierende nunmehr siebte Tabellenrang ist zwar wenig schmeichelhaft für Walenstadt, allerdings liegt das Feld zwischen Rang drei und sieben technisch sehr nah beinander. Volley Pizol auf Rang drei hat bisher 30 Sätze, Walenstadt deren 27 gewonnen.


Details:
VBC Walenstadt - VBC Chur 4 1:3 (25:18, 21:25, 21:25, 22:25)
Walenstadt - 97 Spielminuten - SR Castro
 
Walenstadt: Bless, Hässig, Gall, P. Giger, S. Giger, Kalberer, Loop, Weckmann, Yilmaz

 
Damen: Sieg gegen Linth 2
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Mittwoch, 19. Februar 2020
Matchbericht, 3. Liga Damen, Freitag, 14.02.2020

Walenstadt mit ungefährdetem Sieg


Die Stadtner 3.-Liga-Volleyballerinnen besiegen den tabellenletzten VBC Linth klar mit 3:0. Nach dem überdeutlichen 3:0 Sieg im Hinspiel und der aktuellen Tabellensituation war die Favoritenrolle gesetzt, und Walenstadt nutzte die Gelegenheit die erst 15-jährige Anja Gubser mit ins aktive Kader aufzunehmen. Obwohl Linth erstaunlich oft gezielt auf die vermeintliche Schwachstelle servierte, gelang es den Gästen weder Walenstadt ernsthaft zu gefährden, noch die Nachwuchspielerin aus dem Konzept zu bringen. Erst im dritten Satz gelang Linth eine handvoll gute Aktionen, so dass die traditionell treuen Zuschauer in Berschis doch noch ein wenig Spannung geniessen durften, aber am Ende feierte Walenstadt den verdienten siebten Sieg der Saison. Am kommenden Mittwoch findet die Entscheidung um den Spitzenrang statt beim grossen Showdown zwischen Pfäffikon und Walenstadt, dessen Sieger auch definitiv die Liga gewinnen wird.

Details:
VBC Walenstadt - VBC Linth 2 3:0 (25:17, 25:12, 25:20)
Berschis. - 70 Spielminuten. - SR Loop.
 
Walenstadt: Bruggmann, Brühlmann, Gantner, Gubser, Loop, M. Wildhaber, N. Wildhaber

 
Herren: Niederlage gegen Galina
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Mittwoch, 19. Februar 2020
Matchbericht, 3. Liga Herren, Dienstag, 11.02.2020

Walenstadt knapp unterlegen


Am Dienstag forderten die Liechtensteiner Volleyballer der 3. Herren-Liga von Galina die Stadtner Herren zur Revanche des von Walenstadt mit 3:0 gewonnenen Hinspiels. Beide Mannschaften sind durchaus ähnlich aufgebaut in Stärke und Erfahrung, und so gestaltete sich auch das Spiel von Anfang an sehr ausgeglichen, mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten. Erst im zweiten Satz hatte Galina eine längere schwache Phase, die nicht mehr aufgeholt werden konnte. Postwendend passiert Walenstadt dasselbe im dritten Satz, und auch da konnte trotz fulminanter Aufholjagd von 6:15 auf 21:23 der Satzverlust nicht mehr verhindert werden. In den letzten beiden Sätzen wurde erneut um jeden Punkt gekämpft, aber am Ende konnte sich Galina ganz knapp durchsetzen. Wie knapp zeigt die Statistik mit 105 zu 105 erzielten Punkten in fast 2 Stunden Spieldauer. Mit der dritten Niederlage in Folge muss Walenstadt sich wohl endgültig mit einem Platz in der unteren Hälfte der Tabelle abfinden.

Details:
VBC Galina 2 - VBC Walenstadt 3:2 (25:21, 19:25, 25:22, 21:25, 15:12)
Vaduz - 114 Spielminuten - SR Verling
 
Walenstadt: Bless, Hässig, P. Giger, S. Giger, Kalberer, Loop, Weckmann, Yilmaz, Zeller

 
Herren: Sieg gegen Chur 5
Geschrieben von Bertram Weckmann   
Freitag, 17. Januar 2020
Matchbericht, 3. Liga Herren, Montag, 13.01.2020

Walenstadt siegt in Chur


Nach der Niederlage am Freitag können sich die Stadtner 3.-Liga-Volleyballer mental mit einem 3:1 Sieg gegen den VBC Chur 5 trösten. Am Montag forderte die Bündner Nachwuchsmannschaft die Revanche für das verlorene Hinspiel gegen die alten Herren aus Walenstadt, aber es zeigte sich schnell, dass im Laufe der Saison nicht genug Fortschritte erzielt wurden, um die Stadtner ernsthaft zu gefährden. Erst im dritten Satz führte eine Aufstellungsänderung und anschliessende zum Glück leichte Verletzung eines Stammspielers für so viel Unruhe, dass Chur die Gunst der Stunde zu einem Satzgewinn nutzen konnte. Aber Walenstadt liess sich den Sieg nicht mehr nehmen und sicherte sich ungefährdet den vierten Satz und damit vorrübergehend den schmeichelhaften dritten Tabellenrang.

Details:
VBC Chur 5 - VBC Walenstadt 1:3 (16:25, 17:25, 25:20, 17:25)
 
Walenstadt - 74 Spielminuten - SR Gasser
 
Walenstadt: Pascal Bless, Elmar Hässig, Thomas Gall, Pirmin Giger, Stefan Giger, Michael Loop, Bertram Weckmann, Serkan Yilmaz, Max Zeller


 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 1 - 13 von 199

Online

Kein Benutzer Online

Die nächsten 5 Spiele

H3 : 12.10.2020 00:00
VBC March 2 : VBC Walenstadt
D3 : 16.10.2020 20:30
VBC Walenstadt 1 : VBC Linth 2
D4 : 19.10.2020 00:00
VBC Glaronia 2 : VBC Walenstadt 2
H3 : 27.10.2020 20:30
VBC Walenstadt : VBC Galina 2
D4 : 30.10.2020 20:30
VBC Walenstadt 2 : VBC Glaronia 1

Sponsoren

Sponsor: Agrola Flums
Sponsor: Landgasthof Linde
Sponsor: St. Galler Kantonalbank
Sponsor: Flumserberg
Sponsor: Wasser- und Elektrizitätswerk Walenstadt
© 2020 VBC Walenstadt
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.